Eingestellt am 24. Mai 2017 · Eingestellt in Alle Publikationen, Markteinschätzung

Die Ratingagentur Moody´s wertet die Kreditwürdigkeit von China ab. Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft ist auf Rekordniveau. Der Anlagenotstand führt selbst bei Hochzinsanleihen zu sehr niedrigen Renditen. Die Goldpreisentwicklung aus verschiedenen Währungsperspektiven.

Wann werden diese Kredite für China zu einem Problem?

Die Ratingagentur Moody´s hat die Kreditwürdigkeit von China gesenkt. Grund zur Sorge gebe insbesondere die Verschuldung. Unsere Grafik setzt die Kredite an den nicht-finanziellen Sektor in Relation zur Wirtschaftsleistung des Landes. Der steile Anstieg zeigt, wie sehr die dortige Wirtschaft seit der globalen Finanzkrise über Kredite stimuliert wird.

Die Gesamtverschuldung Chinas wird aktuell auf 250 Prozent der Wirtschaftsleistung geschätzt. Eine übermäßige Kreditvergabe an den privaten Sektor kann in der Zukunft zu erheblichen Problemen bei den staatlichen Finanzen führen.

Super Stimmung in der deutschen Wirtschaft

Deutschland brummt! Anders kann man es wohl kaum formulieren. Die Einschätzungen der Unternehmen zur aktuellen Lage (dunkelblau) befinden sind auf einem sehr hohen Niveau.

Tief, tiefer, Zinsen in der Eurozone

Der Zins ist der Preis des Geldes. Dementsprechend hat er eine sehr wichtige volkswirtschaftliche Funktion. Ist der Zins zu niedrig, dann kommt es zu Fehlallokationen von Kapital. Umgangssprachlich formuliert sind das schlicht und einfach finanzielle Fehlentscheidungen. Der obere Chart zeigt die Renditen von Euro-Unternehmensanleihen mit schwächerer Bonität (blau). Nach der liquiditätsbedingten Explosion der Renditen im Rahmen der Finanzkrise haben sich diese im Zeitablauf wieder normalisiert. Die Linie in orange zeigt die Dividendenrendite des breiten europäischen Aktienmarktes.

Selbstverständlich haben diese beiden Vermögensklassen unterschiedliche Eigenschaften. Aber die Tatsache, dass die aktuelle Dividendenrendite über der Rendite von Hochzinsanleihen liegt (unterer Chart, grüne Linie) ist dennoch ein deutliches Zeichen dafür, wie groß der Anlagenotstand (und damit das Fehlerpotential!) zinsorientierter Anleger in der Eurozone ist.

Der Goldpreis – Eine Frage der Währung

Gold notiert im US-Dollar. Wenn der Euro gegenüber dem US-Dollar aufwertet, dann bekommt der Anleger mehr Gold pro Euro. Dementsprechend kann ein steigender Goldpreis durch einen steigenden Euro ausgeglichen werden.

In der jüngeren Vergangenheit hat der Goldpreis in US-Dollar zugelegt (türkis). Im Gegensatz dazu hat sich der Goldpreis in Euro (dunkelblau) nur seitwärts bewegt. Die positive Entwicklung des Vermögenswertes Gold wurde also durch die steigende Kaufkraft des Euro aufgefressen. Natürlich ist dies immer nur eine Momentaufnahme. Dennoch ist es sicher ein guter Zeitpunkt, um das Gesamtwährungsrisiko im Depot zu analysieren.

YPOS Kapitalmarkt-Dialog am 13. Juni 2017

Konjunkturdaten, volkswirtschaftliches Umfeld, Anlageklassen und Portfoliokonstruktion. Der YPOS Kapitalmarkt-Dialog bietet Ihnen monatlich einen Überblick zu den wichtigsten Trends und Hintergründen an den internationalen Kapitalmärkten. Ersparen Sie sich viel Zeit und Lektüre von Wirtschaftsnachrichten und nutzen Sie unsere gesammelten Informationen. Am Ende des Webinars besteht die Möglichkeit, Fragen an die Referenten zu richten.

Die nächste Webkonferenz „YPOS Kapitalmarkt-Dialog“, findet am Dienstag, 13. Juni 2017 um 18.00 Uhr statt. Die Dauer beträgt ca. 60 Minuten.

Zur Anmeldung

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

Über den Autor

Herr Leichtweiß ist Finanzplaner und Portfoliomanager. Seine Beiträge finden Sie regelmäßig auf unserer Seite.