Eingestellt am 28. April 2017 · Eingestellt in Alle Publikationen, Markteinschätzung

Die Aktienmärkte entwickelten sich in diese Woche sehr positiv. Der Ausgang der französischen Präsidentschaftswahlen konnte die Ängste der Marktteilnehmer (zumindest vorerst) zerstreuen. Die Kapitalmärkte reagierten entsprechend erleichtert, Anleger suchten Anlagen in Aktien und verkauften sichere Häfen wie Gold oder deutsche Staatsanleihen. Besonders positiv entwickelten sich europäische Aktien, hier führten Werte aus dem Bankensektor und der Peripherie die Liste der Gewinner an.

Der Euro konnte ebenfalls von dem Wahlausgang in Frankreich profitieren, gegenüber dem USD stieg die Gemeinschaftswährung im Wochenverlauf auf bis 1,095. Der Euro konnte somit in der Spitze um die 2 Prozent gegenüber dem USD an Wert gewinnen.

Allgemein bleibt der konjunkturelle Rückenwind an den Börsen vorhanden und die bisher veröffentlichten Unternehmensergebnisse der Berichtssaison zu Q1 2017 fallen positiv aus. Erhalten bleiben in erster Linie politische Risiken, diese sind nur sehr schlecht zu quantifizieren. In vielen Fällen ist die Eintrittswahrscheinlichkeit zwar gering, ein solches Event hätte jedoch einen extrem negativen Einfluss auf die Märkte (wie zum Beispiel eine bewaffnete Eskalation mit Nordkorea). Doch solange diese politischen Risiken nicht eintreten ist eine Fortsetzung der Kapitalmarkttrends der letzten Monate wahrscheinlich. Wenngleich der starke Anstieg dieser Woche die Gefahr einer Korrektur erhöht.

 

Vorsicht Währung!

Ein wichtiger Einflussfaktor bei Investitionen in den Kapitalmarkt ist die Währung. Der globale Aktienmarkt (MSCI World) besteht beispielsweise zum größten Teil aus Aktien, die in USD (57%) notieren. Der Anteil von Aktien in Euro liegt bei ca. 13%. Damit ist ein Investment in den globalen Aktienmarkt auch immer mit hohen Fremdwährungsanteilen verbunden. In den letzten Jahren ergaben sich daraus für den Anleger mit der Heimatwährung EUR sehr ansehnliche Zusatzerträge oder auch positive Währungseffekte (siehe Chart unten).

Allerdings wirkt der Effekt aus der Fremdwährung auch in die entgegengesetzte Richtung, wenn sich der Trend umkehrt. Mit einer Verbesserung der wirtschaftlichen Situation in der Eurozone und eines Risikofaktors weniger (Frankreichwahl) steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der Euro seinen Tiefpunkt erreicht hat. Die nachfolgende Grafik zeigt exakt die gleichen Märkte wie der erste Chart zu Beginn dieses Beitrags – mit einem Unterschied: Alle Währungen sind in Euro konvertiert und stellen somit die persönliche Performance eines Anlegers, der aus Euro-Sicht investiert, aus. Die Entwicklung weicht deutlich von der ersten Grafik ab.

Dies liegt am Währungseffekt, der in diesem Jahr bislang negativ wirkt und  mit einer sich  positiv entwickelnden Eurozone weiter negativ wirken wird. 

Lösungen für Anleger

Es gibt eine Vielzahl von Lösungsansätze, wie Sie Fremdwährungsrisiken begegnen können. Der erste Schritt solle immer mit der Bestandsaufnahme der Ist-Situation beginnen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Analyse Ihres bestehenden Depots auf Fremdwährungsrisiken und bei der Ausarbeitung einer geeigneten Lösung für Ihre persönlichen Anforderungen.

Kontaktaufnahme

 

Informationen & Anmeldung

Haftungsausschluss/Disclaimer
Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Haftung für die Verwendung des vorliegenden Dokuments oder seines Inhaltes. Alle Informationen und Daten in diesem Dokument stammen aus Quellen, die der Herausgeber zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Dokuments für zuverlässig erachtet. Trotzdem kann keine Gewähr für deren Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit und Angemessenheit übernommen werden – weder ausdrücklich noch stillschweigend. Dieses Dokument stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf irgendeines Wertpapiers dar, noch enthält es die Grundlage für einen Vertrag oder eine Verpflichtung irgendeiner Art. Keinesfalls stellt dieses Dokument eine Anlageberatung dar und kann eine solche auch nicht ersetzen. Investitionsentscheidungen müssen auf Grundlage des Verkaufsprospektes erfolgen, der von dem Emittenten genehmigt und bei der zuständigen Wertpapieraufsicht hinterlegt ist. Sie dürfen nicht auf Grundlage des vorliegenden Dokuments erfolgen. Die besprochenen Investments können für den einzelnen Anleger, je nach Risikoklasse, Anlageziel und finanzieller Lage, unpassend sein. Jeder Leser, vor allem jeder Privatanleger, ist dringend gehalten, sich vor jeder Investitionsentscheidung umfassend zu informieren und vor der Erteilung einer Order den Ratschlag der Bank, des Brokers oder des Investment- respektive Vermögensberaters einzuholen. Die YPOS Finanzplanung GmbH ist nicht verantwortlich für Konsequenzen, speziell für Verluste, welche durch die Verwendung oder die Unterlassung der Verwendung aus den in diesem Dokument enthaltenen Ansichten und Rückschlüsse folgen bzw. folgen könnten. Zurückliegende Wert-, Preis- oder Kursentwicklungen geben keine Anhaltspunkte auf die zukünftige Entwicklung des Investments. Die YPOS Finanzplanung GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass der angedeutete Ertrag oder die genannten Kursziele erreicht werden. Es ist möglich, dass die YPOS Finanzplanung GmbH, ein verbundenes Unternehmen, Anteilseigner, Führungskräfte oder Angestellte Käufe oder Verkäufe in einem in dieser Publikation beschriebenen oder damit verbundenen Wertpapieren, Rohstoffen, Fonds oder Unternehmen tätigen oder getätigt haben oder in anderer Weise Anteile an Unternehmen, Rohstoffen oder Fonds dieser Publikation hält. Nähere Informationen enthalten die Hinweise nach § 34b WpHG. Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen sind in Großbritannien nur zur Verteilung an Personen bestimmt, die berechtigte Personen oder freigestellte Personen im Sinne des Financial Service Act 1986 oder eines auf seiner Grundlage erfolgten Beschlusses sind oder an Personen, die in Artikel 11 (3) des Financial Services Act 1986 (Investment Advertisement – Exemptions) oder 1996 in der derzeit gültigen Fassung beschrieben sind. Anderen Personen oder Personengruppen darf dieses Dokument weder direkt noch indirekt übermittelt werden. Dieses Dokument darf weder direkt noch indirekt in die USA oder Kanada oder an US-Amerikaner oder eine Person, die ihren Wohnsitz in Kanada hat, übermittelt werden, noch in deren Territorium gebracht oder verteilt werden. Die Verteilung dieses Dokuments und der darin enthaltenen Informationen in andere Gerichtsbarkeiten kann durch Gesetz beschränkt sein und Personen, in deren Besitz dieses Dokument gelangt, sollten sich über etwaige Beschränkungen informieren und diese einhalten. Jedes Versäumnis, diese Beschränkung zu beachten, kann eine Verletzung der US-amerikanischen oder kanadischen Wertpapiergesetze oder der Gesetze einer anderen Gerichtsbarkeit darstellen. Verantwortlicher im Sinne des Presserechts: Sönke Liebig Die Reproduktion, Veränderung oder kommerzielle Nutzung des Dokuments und seines Inhaltes ist untersagt und ist ohne vorherige schriftliche Einwilligung seitens der YPOS Finanzplanung GmbH unzulässig. Die YPOS Finanzplanung GmbH kann gegenüber Jedermann jederzeit ohne Angabe von Gründen die sofortige Unterlassung der Weitergabe des Dokuments verlangen. Sofern keine Angaben bezüglich der Quellen von Grafiken gemacht werden, entstammen diese der Quelle presentermedia.com. Urheberrecht Die in diesem Dokument veröffentlichten Beiträge und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Jede ungenehmigte Vervielfältigung, auch auszugsweise, ist unstatthaft. Nachdruckgenehmigungen kann der Herausgeber erteilen.

 

Über den Autor

Herr Leichtweiß ist Finanzplaner und Portfoliomanager. Seine Beiträge finden Sie regelmäßig auf unserer Seite.