Eingestellt am 13. Oktober 2020 · Eingestellt in Alle Publikationen

Marktbewegung

Die positiven Vorgaben aus dem August konnten im September nicht fortgeschrieben werden. Die bislang stark gelaufenen Technologiewerte mussten die größten Verluste hinnehmen. Der Nasdaq 100 verzeichnete im abgelaufenen Monat einen Rückgang von ca. 5,7%. Auch die anderen Standardindizes verloren im Schnitt zwischen 2-3%. Steigende Corona Infektionszahlen in Europa und Angst vor neuen Beschränkungen sorgten für Verunsicherung, was auch den Euro ggü. dem USD belastete. Die globale Wirtschaftserholung verläuft schleppend, vor allem der Dienstleistungsbereich und die Reisebranche stehen unter Druck. Gold profitierte nicht von den Konjunktursorgen im Zusammenhang mit der Pandemie, sondern gab mit der andauernden Dollarstärke deutlich nach (-4,2%). Hinzu kommt der an Schärfe gewinnende US-Präsidentschafts- wahlkampf, der ein neues Stimulierungspaket für die angeschlagene US Wirtschaft noch vor den Wahlen zunehmend unwahrscheinlich macht. Auch der Handelskonflikt zwischen den USA und China hat sich im Zuge des Wahlkampfs zumindest schon verbal wieder verschärft. Dies dürfte dazu beitragen, dass sich die kommenden Monate durchaus volatil entwickeln können.

Portfoliokommentar

Risikobetrachtung in der Relation – Maximaler Verlust im Jahr 2020

Neben der reinen Wertentwicklung ist auch das Risiko einer Kapitalanlage entscheidend. Ausgelöst durch die Corona Pandemie verloren die Aktienmärkte im März 2020 bis zu 40 Prozent. Die Grafik zeigt den jeweiligen maximalen Verlust der beiden Faktor-Strategiedepots in Relation zu den Vergleichsgruppen vermögensverwaltender Investmentfonds.

Quelle: Deutsche Finanz Portfolioverwaltung und Lipper – Stand: 12.10.2020

Faktor Portfolio

Die Verteilung des Vermögens der Strategie „Faktor Portfolio“ orientiert sich an der angestrebten strategischen Gewichtung von 65 Prozent Aktien zu 35 Prozent Geldmarkt bzw. festverzinslichen Wertpapieren. Das Strategiedepot „Faktor Portfolio“ erzielte im Verlauf des vergangenen Monats eine Rendite in Höhe von -1,08 Prozent. Die Aktienanlagen der Strategie konnten im Vergleich zum globalen Aktienmarkt (MSCI World) eine bessere Entwicklung erzielen. Dies lag maßgeblich an den Faktoren Minimum Volatility und Quality. Diese konnten den letzten Monat mit einem Plus beenden, was dem globalen Aktienmarkt nicht gelang. Im vergangenen Monat wurden keine Transaktionen durchgeführt.

Quelle: Deutsche Finanz Portfolioverwaltung und Lipper – Stand: 12.10.2020

Faktor Depot

Die Verteilung des Vermögens der Strategie „Faktor Depot“ orientiert sich an der angestrebten strategischen Gewichtung von 40 Prozent Aktien zu 60 Prozent Geldmarkt bzw. festverzinslichen Wertpapieren. Das Strategiedepot „Faktor Depot“ erzielte im Verlauf des vergangenen Monats eine Rendite in Höhe von -0,47 Prozent. Die Aktienanlagen der Strategie konnten im Vergleich zum globalen Aktienmarkt (MSCI World) eine bessere Entwicklung erzielen. Dies lag maßgeblich an den Faktoren Minimum Volatility und Quality. Diese konnten den letzten Monat mit einem Plus beenden, was dem globalen Aktienmarkt nicht gelang. Im vergangenen Monat wurden keine Transaktionen durchgeführt.

Quelle: Deutsche Finanz Portfolioverwaltung und Lipper – Stand: 12.10.2020

Ein aktuelles Factsheet der Strategie inkl. vergangener Wertentwicklung und aktueller Allokation finden Sie hier:

Performanceübersicht

Faktor Portfolio und Depot

Beschreibung der enthaltenen Finanzinstrumente

ETF auf MSCI World Minimum Volatility

Der Minimum Volatility ETF investiert in weniger zyklische Sektoren, die Geschäftsmodelle der enthaltenen Unternehmen unterliegen typischerweise geringeren Schwankungen. Insbesondere im Vergleich zum globalen Aktienmarkt (MSCI Word) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI Europe Minimum Volatility

Der Minimum Volatility ETF investiert in weniger zyklische Sektoren, die Geschäftsmodelle der enthaltenen Unternehmen unterliegen typischerweise geringeren Schwankungen. Insbesondere im Vergleich zum europäischen Aktienmarkt (MSCI Europe) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI World Quality Factor

Der Fonds strebt die Nachbildung der Wertentwicklung eines Index an, der aus einer Untermenge an MSCI World-Aktien besteht, die starke und stabile Gewinne aufweisen. Im Vergleich zum globalen Aktienmarkt (MSCI Word) sollen so die erwarteten Kursschwankungen reduziert werden.

ETF auf MSCI World (Euro hedged)

Der ETF investiert in den breiten globalen Aktienmarkt (MSCI World Index). Der ETF investiert im Schwerpunkt in entwickelte Länder und umfasst eine hohe Anzahl von Aktien. Um Währungsrisiken vorzubeugen werden Fremdwährungen gegenüber dem Euro gegen Schwankungen auf monatlicher Basis abgesichert.

Dimensional Emerging Market Value Fund

Der Fonds hat das Ziel, die Aktienmarktrendite möglichst effizient abzubilden. Zu diesem Zweck wird eine sehr hohe Anzahl von Aktien in den Fonds gekauft. Der Fokus des Fonds liegt auf Unternehmen aus Schwellenländern. Dabei verfolgt er eine „Value“-Strategie. Dies bedeutet, dass er in Aktien von Unternehmen investiert, deren Aktienkurs zum Zeitpunkt des Kaufs im Vergleich zum bilanziellen Wert des Unternehmens niedrig ist.

iShares $ Treasury Bond 7-10yr

Der ETF bildet US-Staatsanleihen mit einer Laufzeit zwischen 7 und 10 Jahren ab. Die Staatsanleihen mittelfristiger Laufzeit werden im US-Dollar erworben, wodurch das Portfolio zusätzlich diversifiziert wird.

Xtrackers II Global Inflation-Linked Bond UCITS ETF

Das Anlageziel besteht darin, die Wertentwicklung des Bloomberg Barclays World Government Inflation-Linked Bond Index (der Index) abzubilden. Der ETF soll die Wertentwicklung inflationsgebundener handelbarer Schuldtitel (Anleihen) abbilden, die von Regierungen bestimmter Industrieländer begeben werden.

Metzler Euro Liquidity

Es handelt sich um ein Geldmarkt-Instrument, der Fonds legt seine Anlage in Bankguthaben und Geldmarktinstrumente erstklassiger in- und ausländischer Emittenten an.

Über den Autor

Herr Leichtweiß ist Finanzplaner und hat seinen Schwerpunkt in der strategischen Vermögensstrukturierung. Seine Beiträge finden Sie regelmäßig auf unserer Seite.